Ein kleines Mädchen verabschiedet sich von einem roten Herzballon der in den Himmel steigt. So fühlt es sich an, wenn Du Dich von Deinem Kinderwunsch verabschieden musst.

Der Abschied vom Kinderwunsch

Du bist auf Deinem Kinderwunsch-Weg an einem Punkt angekommen, an dem Dir bewusst wird, dass der Abschied kurz bevorsteht? Ihr habt schon alles getan? Sämtliche medizinische Hilfe in Anspruch genommen? Vielleicht sogar über eine Adoption nachgedacht oder auch hier schon Schritte unternommen? Jetzt ist der Punkt erreicht, an dem Du spürst, dass Du einfach nicht mehr kannst. Du bist sowohl physisch wie auch psychisch am Ende und auch Eure finanziellen Möglichkeiten sind am Limit?

Wohin mit dem ganzen Schmerz?

Das ist einer der schwersten Momente, wenn Du erkennen musst, dass der größte Wunsch unerfüllt bleibt und Deine Kinderlosigkeit endgültig ist. Es kommen so viele Gefühle hoch:

  • Schmerz
  • Angst
  • Wut und
  • Trauer

Alle diese Gefühle spürst Du nun auf einmal und es gilt, sie zu verarbeiten. Doch wie soll das gehen?

Das Wichtigste ist, dass Du Dir Zeit nimmst. Was Du jetzt durchmachst, ist ein Prozess, und zwar ein Prozess der Trauer. Zunächst einmal solltest Du versuchen, alle Gefühle die in Dir toben zu erkennen und zu benennen. Nun erlaube Dir, den Abschied von Deinem Kinderwunsch zu zelebrieren, ganz genau so, als würdest Du einen geliebten Menschen zu Grabe tragen. Genau das tust Du letztendlich. Und das braucht Zeit und es braucht diese Trauerarbeit.

In diesem Abschiedsschmerz mischt sich natürlich auch der Gedanke, dass das Leben sinnlos ist.

  • Wozu bist Du auf dieser Welt?
  • Was kannst Du an wen weiter geben?
  • Wie soll Dein Leben im Alter später einmal aussehen?

Wenn alle anderen Enkelkinder bekommen und Oma werden, dann hast Du die gleiche Situation wie jetzt wieder. Dann bist Du womöglich ganz alleine und einsam.

Die Angst vor der Einsamkeit im Alter

steht also im Raum. Doch es ist eine Tatsache, dass Kinder keine Garantie dafür sind, dass Du im Alter nicht alleine und einsam bist. Schau‘ Dich einmal um. Wie viele Menschen sitzen einsam und allein in ihrer Wohnung oder im Seniorenheim, obwohl sie Kinder und Enkelkinder haben. Man weiß nie, wie sich Menschen und die Beziehungen zu ihnen im Laufe der Zeit entwickeln.

Die gute Nachricht ist:

Du selbst hast es in der Hand, wie Dein Leben in der Zukunft aussieht. Du kannst es ganz alleine gestalten und bereits jetzt die Weichen dafür stellen. Du hast es in der Hand im Alter zufrieden, aktiv und glücklich zu sein. Es besteht also Grund zur Hoffnung!


Ich erinnere mich gerade an einen ganz schönen Spruch von Miguel de Unamuno, den ein Mitschüler anlässlich unseres Schulabschlusses an die Tafel geschrieben hat.

Graffiti mit dem Text In jedem Ende liegt ein Neubeginn
In jedem Ende liegt ein Neubeginn

So bedeutet auch dieser Abschied von Deinem Kinderwunsch nun einen Neuanfang und wie bereits Hermann Hesse wusste:

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben „

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, wie Du das denn bloß machen sollst.

3 Tipps für Deinen Neubeginn

Wie bereits weiter oben erwähnt, ist das bewusste Abschiednehmen von Deinem Kinderwunsch und von Deinem bisherigen Lebensentwurf ein sehr wichtiges Thema. Du musst mit dem was war abschließen und akzeptieren, dass es vorbei ist. Nur so kannst Du Platz schaffen für neue Ideen und positive Gedanken und Gefühle. Aber wie?

Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten und letztlich ist nur wichtig, dass Du Deinen Abschied genau so gestaltest, wie es sich für Dich gut anfühlt. Ich gebe Dir an dieser Stelle sehr gerne ein paar Anregungen.

  • Du könntest einen Brief oder ein Gedicht an oder über Deinen Kinderwunsch-Weg schreiben und ihn dem Feuer übergeben.
  • Du könntest Dir ein symbolisches Objekt für Deinen bisherigen Lebensentwurf aussuchen und es entweder ebenfalls dem Feuer übergeben oder vielleicht an Deinem Lieblingsort „begraben“
  • Du könntest alle Deine Gefühle, Gedanken und Erfahrungen auch in einem Bild zum Ausdruck bringen, wenn Dir das Malen liegt. Auch hier gilt: Du entscheidest, was am Ende mit Deinem Werk geschieht.

Neue Ziele und Perspektiven

Nachdem Du Dich verabschiedet hast, kannst Du Dich nun Deinem Neubeginn zuwenden. Ein neues Ziel und neue Perspektiven lassen sich aber nur entwickeln, wenn Du weißt, wo Du stehst und was Dein Status quo ist.

Ich arbeite an dieser Stelle sehr gerne mit dem „Lebensrad“. Vielleicht hast Du davon schon einmal gehört?

Bei dem Lebensrad geht es darum, dass Du Dich mit den verschiedenen Bereichen in Deinem Leben beschäftigst. Das können zum Beispiel sein:

  • Partnerschaft
  • Freunde und Familie
  • Beruf
  • Wohnen
  • Gesundheit
  • Soziales Engagement
  • Abenteuer / Reisen
  • Finanzen

Diese Bereiche kannst Du nach Belieben verändern und ergänzen. Nachdem Du Deine Lebensbereiche definiert hast, spürst Du in jeden einzelnen Bereich hinein und erforschst wie erfüllende Du diesen Lebensbereich gerade in diesem Moment empfindest. Es gibt hier weder richtig noch falsch und es geht um keinerlei Bewertung. Alles ist gut so wie es gerade ist. Je nach der von Dir empfundenen Erfüllung, malst Du den jeweiligen Lebensbereich farbig aus. Wie das aussehen kann, siehst Du an einem Beispiel von mir.

Mit Hilfe des Lebensrades kannst Du Dir bewusst machen, wie erfüllend die verschiedenen Lebensbereiche aktuell für Dich sind.
So kann ein Lebensrad aussehen.

Wenn nun Dein ausgemaltes Lebensrad vor Dir liegt, kannst Du Dir folgende Fragen stellen:

  • Wie wichtig ist jeder einzelne Lebensbereich aktuell für mich? Nutze hier eine Skala von 0(völlig unwichtig) bis 10 (absolut wichtig)
  • Spüre ich in den wichtigen Lebensbereichen die Erfüllung, die ich mir wünsche?
  • Was kann und will ich tun, um mehr Erfüllung in den wichtigen Bereichen zu empfinden?

Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig Mut machen und Dir einen kleinen Impuls geben konnte. Solltest Du nun erkennen, dass Du ganz am Anfang eines neuen Weges stehst und er Dir allein noch etwas unübersichtlich und schwierig erscheint, dann schreibe mir. Ich unterstütze und begleite Dich sehr gerne ein Stück auf Deinem Weg.

Herzlichst,

Bianca vom

Kinderwunschpfad